Allgemeine Geschäftsbedingungen

– Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bonsai Gilde Online-Shops –

 

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

uns ist eine klare und verständliche Regelung der vertraglichen Geschäftsbedingungen mit Ihnen wichtig. Daher legen wir großen Wert darauf, Ihnen unsere Rahmenbedingungen für unsere Angebote, Vereinbarungen und Lieferungen unmissverständlich näher zu bringen.

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten daher für die Geschäftsbeziehungen zwischen uns, der ru.ma.re bonsai gilde UG (haftungsbeschränkt) als Betreiber des Bonsai Gilde Shops, und Ihnen, als Verbraucher bzw. Kunde. Bei Vertragsabschluss werden die nachfolgenden Bestimmungen stets Teil der Vertragsbeziehungen und entfalten uneingeschränkt ihre Wirkung.

  1. Geltungsbereich

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen der ru.ma.re. bonsai gilde UG (haftungsbeschränkt), Wachwitzer Bergstr. 14f, 01326 Dresden (nachfolgend „Verkäufer“ genannt) und Ihnen als Kunden (nachfolgend „Kunde“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung (Online-Kauf) gültigen Fassung.

1.2. Sie erreichen unser Unternehmen unter:

Telefon: 0179 / 236 04 49
E-Mail: post@bonsai-gilde.de

Website: www.shop.bonsai-gilde.de

zu den Geschäftszeiten:  mo-fr, 8-16 Uhr

1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Gleichzeitig besitzen mündliche Nebenabreden zwischen dem Verkäufer und dem Kunden keine rechtsverbindliche Gültigkeit.

  1. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

2.2. Eine Bestellung im Onlineshop www.shop.bonsai-gilde.de bedeutet, dass der Kunde mit dem Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages abgibt, das ihn – unter Berücksichtigung des ihm gesetzlich garantierten Widerrufsrechts – bei Annahme des Angebots durch Auftragsbestätigung des Verkäufers zur Zahlung verpflichtet. Der Kunde erhält zunächst eine automatisch generierte, reine Bestätigung des Empfangs der Bestellung per Email, die jedoch noch keine Annahme des Angebotes und keinen Vertrag darstellt, sondern lediglich den Erhalt des Kaufangebotes bestätigt. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, eingehende Bestellanfragen abzulehnen. Ein Rechtsanspruch auf Begründung eines Vertrages besteht nicht.

2.3. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

  1. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche „in den Warenkorb“ in einem imaginären Warenkorb sammeln. Innerhalb dieses Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche „Weiter zur Kasse“ zum Abschluss des Bestellvorgangs gelangen.

3.2. Über die Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie über die Browserfunktion „Zurück“ zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben, beispielsweise die Lesebestätigung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

3.3. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte Produkt an den Kunden versendet, übergeben oder den Versand an den Kunden mit einer zweiten E-Mail, einer ausdrücklichen Auftragsbestätigung oder der Zusendung einer Rechnung bestätigt hat.

3.4. Mit der Aufgabe seiner Bestellung bestätigt der Kunde die Voraussetzung für eine Wirksamkeit des Vertragsverhältnisses, insbesondere seine Volljährigkeit, Zahlungsfähigkeit und uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit. Ebenso die Richtigkeit seiner genannten Kontaktdaten, insbesondere seiner Email-Adresse.

3.5. Sollte der Verkäufer eine Zahlung gegen Vorkasse ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, kann der Verkäufer vom Vertrag mit der Folge zurücktreten, dass die Bestellung hinfällig ist und für den Verkäufer keine Lieferpflicht mehr besteht. Die Bestellung ist dann für den Kunden und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen steht dem Verkäufer neben dem Rücktritt zu. Eine Reservierung des Artikels bei Zahlung gegen Vorkasse erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

  1. Preise und Versandkosten

4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Kunden auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

  1. Lieferung, Warenverfügbarkeit

5.1. Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

5.2. Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Kunden trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen steht dem Verkäufer neben dem Rücktritt zu.

5.3. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

5.4. Der Verkäufer haftet grundsätzlich nicht bei Lieferverspätungen durch Dritte (z.B. beauftragte Logistikpartner) oder bei verkehrs-, witterungs-, streikbedingten Ausfällen sowie im Falle höherer Gewalt.

5.4. Kunden werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen (z.B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.

  1. Zahlungsmodalitäten

6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten, PayPal und Vorauskasse, wählen. Die Kunden werden über diese zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite aufgeklärt.

6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen. Bei der Bezahlung per PayPal wird der Kunde im Bestellprozess auf die Website von PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, muss der Kunde auf dieser Website registriert sein bzw. muss sich registrieren. Erst dann ist eine Zahlungsanweisung des Kunden möglich. Nach Abgabe der Bestellung im Shop des Verkäufers, fordert der Verkäufer PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Weitere Hinweise erhält der Kunde beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach durchgeführt.

6.4. Bei Auswahl der Zahlungsart „Vorauskasse“ nennt der Verkäufer dem Kunden seine Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von10 Tagen nach Mitteilung der Bankverbindung auf das genannte Konto des Verkäufers zu überweisen.

6.5. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

6.6. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

6.7. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer unbestritten oder anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

  1. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

  1. Sachmängelgewährleistung und Garantie

8.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften des Kaufrechts.

8.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Kunden werden über die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.

  1. Haftung

9.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen:

9.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

9.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

9.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

9.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

  1. Speicherung des Vertragstextes

10.1. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

10.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, können Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.

  1. Datenschutz

11.1. Die Bearbeitung der Bestellung des Kunden sowie die Auftragsausführung durch den Verkäufer, setzt die Verwendung der persönlichen Daten des Kunden voraus, der er durch die Bestätigung der Kenntnisnahme dieser AGB zustimmt. Der Kunde verpflichtet sich zur Abgabe wahrheitsgemäßer Angaben. Selbstverständlich wird die Erhebung und digitale Verarbeitung persönlicher Daten für die Auftragsabwicklung auf das Notwendigste begrenzt (Vor-, Zu- und ggf. Firmenname des Kunden, Rechnungsanschrift des Kunden, Telefon-, Telefax- und ggf. Mobilfunknummer/n, E-Mail-Adresse/n und mit der Zahlung in Verbindung stehende, für den Verkäufer ersichtliche Daten).

11.2. Der Verkäufer versichert, die Daten im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen vertraulich zu behandeln, sie ausschließlich für die Abwicklung des Bestell-, Zahlungs- und Liefervorgangs zu verwenden und sie nicht an Dritte weiterzugeben, es sei denn, diese sind in diese Vorgänge involviert. Ausgenommen hiervon sind auch ihre mit der Auslieferung beauftragten Logistikpartner, mögliche Rechtsnachfolger bei einer möglichen Veräußerung oder Weiterführung der Gesellschaft oder einer ihrer Geschäftsbereiche durch Dritte sowie Angehörige steuer-, rechts-bzw. wirtschaftsprüfender Berufe.

11.3. Weiterhin hat der Kunde nach den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung jederzeit ein unentgeltliches Auskunftsrecht über die über ihn gespeicherten persönlichen Daten und deren Verwendung sowie ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

11.4. Weitere Informationen zum Datenschutz können den unter www.shop.bonsai-gilde.de/datenschutz veröffentlichten Datenschutzbestimmungen entnommen werden.

  1. Schlussbestimmungen

12.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

12.2. Vertragssprache ist deutsch.

12.3. Änderungen und Ergänzungen der in diesen AGB geregelten Inhalte des Vertragsverhältnisses, einschließlich der Änderung dieser Klausel, bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

  1. Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereitgestellt. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

Auch im Interesse des Kunden ist der Verkäufer bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus einem gemeinsam geschlossenen Vertrag einvernehmlich beizulegen. Allerdings ist der Verkäufer weder an der Teilnahme an dem oben genannten Schlichtungsverfahren verpflichtet, noch dazu bereit.

 

Stand: August 2018

 

 

ru.ma.re. bonsai gilde UG (haftungsbeschränkt)
Wachwitzer Bergstr. 14f
01326 Dresden

Telefon: +49 (0)179 2 36 04 49
E-Mail: post@bonsai-gilde.de

Website: www.shop.bonsai-gilde.de

Vertreten durch:
Herr René Alber
Herr Rüdiger Henke

Registergericht: Amtsgericht Dresden, Roßbachstraße 6, 01069 Dresden
Registernummer: HRB 35928

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 309 518 560